Willkommen in
Puerto Angel


Hier gibt es noch mehr Bilder von Puerto Angel
 



Puerto Angel ist ein kleines Fischerdorf von rustikaler Schönheit und liegt an einer malerischen Bucht am pazifischen Ozean der Küste von Oaxaca, zwischen Puerto Escondido (80 km) und den Bahías de Huatulco (50 km), umgeben von felsigen Hügeln und Sandstränden. Seine 5000 Einwohner leben hauptsächlich vom Fischfang und in bescheidenem Maße vom Tourismus.



Die lange Pier, welche 1999 renoviert wurde, zeugt noch heute von der ehemaligen Blütezeit Puerto Angels im Jahre 1868. Damals wurde von hier aus, dem ersten Hafen des Staates Oaxaca, Kaffee und Holz verschifft. Als dann aber die Straße und die Bahnlinie von Oaxaca nach Salina Cruz gebaut wurden und dort ein Hafen entstand, geriet Puerto Angel in Vergessenheit und fiel in einen Dämmerschlaf, aus dem es anscheinend bis heute nicht erwacht ist.



Puerto Angel ist zwar kein Geheimtipp mehr, aber immer noch definitiv ein Tipp. Für Reisende, die nach Ruhe und Entspannung suchen, oder nach anstrengenden Ruinenbesuchen einfach mal ein paar Tage am Strand "abhängen" wollen, ist dies der ideale Ort. Kein Touristen-Rummel, kein Großstadtlärm, keine Abgase und vor allem keine Hektik, hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Für die Unternehmungslustigen wird allerdings auch genug geboten. Tagesausflüge zur Lagune von Ventanilla, wo man Vögel und Krokodile beobachten kann, nach Chacalapa zum Wasserfall "Los Reyes" oder ins Quellwasser-Schwimmbad "El Paraiso", Bootsfahrten zu sämtlichen Buchten der Umgebung mit Möglichkeit zum Schnorcheln oder Flaschentauchen, nur um einige zu nennen.


Im Dorfzentrum befinden sich 2 Strände, der "Playa Principal" und der "Playa del Panteón". Beide sind durch einen Weg, den "Andador Turistico" verbunden. Der Hauptstrand (Playa Principal) ist nicht besonders zu empfehlen, da die Brandung stärker ist und ein größerer Fischerbootsverkehr herrscht.
Nach ca. 20 Minuten zu Fuß in Richtung Pochutla kommt man zum "Playa Estacahuite", weitere 15 Minuten bringen uns zum "Playa la Mina".
Um zum "Playa la Boquilla" zu kommen, nimmt man am besten an einer Bootstour teil, mietet ein Taxi, oder fährt mit einem "Colectivo" bis Arroyo Cruz und geht die restlichen 2 km zum Strand zu Fuß. "Playa la Tijera" erreicht man ohne Boot oder Mietwagen praktisch gar nicht, oder nur sehr umständlich. Dieser Strand ist eigentlich auch nur für Tauchfreunde interessant.
Wenn man sich nun von Puerto Angel aus in entgegengesetzter Richtung, also nach Westen bewegt, kommt man zur Universität (UMAR) und den Nachbarorten Zipolite (3 km), San Agustinillo (9 km), Mazunte (10 km) mit dem Schildkrötenmuseum Centro Mexicano de la Tortuga und Ventanilla (14 km).

Siehe Karte.



Restaurants hat es hier praktisch an jeder Ecke, zu Essen gibt es zwar auch Huhn und Fleisch doch hauptsächlich Meeresfrüchte, fangfrischen Fisch, z.B. Thunfisch, Rotbarsch, Schwertfisch und Hai, aber auch Langusten, Austern, Krake und vieles mehr.

Banken oder Geldautomaten gibt es in Puerto Angel leider noch nicht, dazu muss man mit dem Taxi oder Colectivo nach Pochutla fahren.
Apotheken, ärztliche Versorgung, Telefon/Fax, Internet, Polizei, Markthalle und Supermärkte findet man alles vor Ort.
Am besten werfen Sie mal einen Blick auf den Stadtplan von Puerto Angel, mit weiteren Links und Infos.

Feiertage in Puerto Angel:

1. Juni - Día de la Marina
5. August - Día del Pescador
1. Oktober - Día del Angel
2. Dezemberwoche - Semana Cultural



Wichtige Telefonnummern hat es im Menü unter:
Sonstiges/Service + Empfehlungen



Falls Sie Zeit und Interesse haben
noch mehr Fotos von Puerto Angel anzusehen,
klicken Sie auf das Bild unten.

Klicken Sie hier um zu den Fotos zu gelangen!

 


Zum Menü